TrialNet-Logo f-bb-Logo
Druckversion

Ausbildungsbausteine und Module im Projekt TrialNet - Grundsätze

Die Modularisierung der Ausbildungsstruktur im Projekt TrialNet erfolgt jeweils auf der Grundlage des Vollberufs, umfasst mindestens die in den Ordnungsmitteln vorgesehenen Ausbildungsinhalte und lässt in der derzeitigen Form bestehende Prüfungsregelungen unberührt. Handlungsleitende Prinzipien für die Modularisierung von Ausbildungsinhalten sind die vom Bundesinstitut für Berufsbildung aufgestellten Kriterien der Entwicklung von Ausbildungsbausteinen (siehe: JOBSTARTER CONNECT; S. 22 ff.).

Die Ausbildungsbausteine bzw. -module orientieren sich am Berufsprinzip und der Ganzheitlichkeit der Berufsbilder. Der Erwerb von Zusatzqualifikationen in Form von Modulen ist möglich und vorgesehen. Die Entscheidung darüber trifft der Maßnahmeträger anhand der jeweiligen Gegebenheiten (Ausbildungsverlauf, Anforderungen auf dem regionalen Arbeitsmarkt etc.).

Ausbildungsbausteine und -module sind im Projekt TrialNet als curriculare und organisatorische Strukturierungselemente der Ausbildung behinderter junger Menschen zu verstehen.

  • Ausbildungsbausteine stellen dabei Einheiten dar, die sich inhaltlich an den Ordnungsmitteln und betrieblichen Geschäftsprozessen orientieren.
  • Ausbildungsmodule fassen die Ausbildungsbausteine unter dem Kriterium 'arbeitsmarktverwertbare Qualifikationsbündel' zu größeren Einheiten zusammen. Die Ausbildungsmodule bilden den Bezugspunkt für Kompetenzfeststellungen und sollen zertifiziert werden.

Modulkonzeption Struktur

Zum Seitenanfang

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Abbildung: Verlauf der modularen Ausbildung in TrialNet

Dokumente

Kurzbeschreibung des TrialNet-Modulkonzepts

Download (pdf)

© 2009 f-bb gGmbH | Impressum  |  Sitemap