Drucken Zurück

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH
Obere Turnstraße 8 - 90429 Nürnberg
Telefon: +49 911 277 79-0 - Fax: +49 911 277 79-50
E-Mail: info@f-bb.de - Internet: www.f-bb.de

© Dies ist ein Ausdruck von der Website der f-bb gGmbH.
Alle wiedergegebenen Inhalte unterliegen dem Copyright.

TrialNet - f-bb

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz)

Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH gehören seit Jahren zu den führenden Bildungsanbietern in Deutschland. Ihre Innovationskraft und Flexibilität ermöglichen es ihnen, aktuelle arbeitsmarktpolitische Entwicklungen eingehend zu analysieren und die dafür passenden Bildungskonzepte zu entwickeln. Ausgeprägte Praxisnähe und konsequente Orientierung am Bedarf der Wirtschaft sind dabei die Basis effizienter Bildungsdienstleistungen, die das bfz zu einem verlässlichen Partner machen.

Entscheidende Faktoren für den nachhaltigen Erfolg des bfz werden auch zukünftig die Qualifikation und das Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters sein. Sie sind verantwortlich für die Qualität der angebotenen Leistungen. Neben der pädagogischen Kompetenz wird darüber hinaus wirtschaftliche und organisatorische Professionalität gefordert. Ebenso die Bereitschaft, sich an nachvollziehbaren Qualitätsstandards messen zu lassen. Das bfz hat für sich den Anspruch, bei der Erfüllung dieser Anforderungen weiterhin eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungsträgerlandschaft einzunehmen.

Rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an über 180 Standorten in Bayern und in Baden-Württemberg setzen sich intensiv dafür ein, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen neue Perspektiven zu schaffen oder Arbeitnehmern den beruflichen Aufstieg zu ermöglichen.

Die berufliche Eingliederung von Menschen mit Behinderung nach SGB IX ist ein wesentlicher Bestandteil sozialer Integration in Schule, Arbeitswelt und Alltag. Auf der Basis von Individualität und Selbstverantwortung entwickelt das bfz seine wohnortnahen ambulanten Angebote im engen Dialog mit Wirtschaft, Kostenträgern und Rehabilitanden stetig weiter. Eine umfassende sozialpädagogische und psychologische Betreuung während der gesamten Rehabilitationsphase stellt sicher, dass die Teilnehmer jederzeit einen verlässlichen Partner haben, der sie unterstützt. Die hohe Qualität der Leistungen garantieren dabei die im Reha-Bereich tätigen Mitarbeiter des bfz, die alle eine interne, von der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg zertifizierte Weiterbildung zur Reha-Fachkraft absolviert haben.

Beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt brauchen Jugendliche konkrete Perspektiven, damit dieser Start ins Arbeitsleben auch gelingen kann. Dabei können sich die Jugendlichen auf das bfz verlassen, das seit über zwanzig Jahren Erfahrung mit der erfolgreichen beruflichen Eingliederung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ausbildung und ersten Arbeitsmarkt hat.

Die Seminare im bfz zeichnen sich durch einen ganzheitlichen Ansatz aus, der neben dem Aufholen fehlender Qualifikationen auch individuelle Betreuung und Beratung bietet. Mit der intensiven, teilnehmerbezogenen Arbeit hat das bfz Maßstäbe gesetzt. Darüber hinaus überprüft es im Rahmen seines internen Qualitätsmanagements regelmäßig die Qualität seiner Referenten hinsichtlich ihrer fachlichen und pädagogischen Kenntnisse.

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH ist als Bildungs- und Personaldienstleister mit 31 Akademien und über 150 Außenstellen in 13 Bundesländern aktiv. Rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich intensiv dafür ein, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen neue Perspektiven zu schaffen oder Arbeitnehmern den beruflichen Aufstieg zu ermöglichen. Bei allen Angeboten der FAW steht das Lernen in der beruflichen Praxis – möglichst wohnortnah und individuell –  im Vordergrund.

Ein Schwerpunkt der Arbeit der FAW liegt auf der Integration von Menschen mit Behinderung und von Rehabilitanden in die Arbeitswelt. Erfolgreich widmet sich die FAW seit vielen Jahren der Jugendbildung und -förderung. Eine wichtige Aufgabe der FAW ist die Integration von Langzeitarbeitslosen. Für Menschen, die derzeit keine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, schaffen wir in Integrationsbetrieben und mit Projekten die Möglichkeit zur Beschäftigung und Qualifizierung. 

Mit gezielter Fort- und Weiterbildung, Sprachkursen und Fernlehrgängen ermöglicht die FAW Arbeitnehmern den erfolgreichen beruflichen Aufstieg. Bildungskompetenz und unsere Nähe zur Wirtschaft ermöglichen uns die passgenaue und nachhaltige Vermittlung. 

Seit vielen Jahren setzt die FAW das Konzept der begleiteten betrieblichen Ausbildung für Menschen mit Behinderung erfolgreich um. Dabei werden junge Menschen in einer Vielzahl von Ausbildungsberufen qualifiziert und nachfolgend erfolgreich in den Beruf integriert. In das Projekt TrialNet fließen diese umfangreichen Erfahrungen der FAW ein. 

Ansprechpartner

Ottmar Waterloo
Leiter Produktmanagement Rehabilitation 

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH
Fürther Straße 212
90429 Nürnberg

Telefon 0911 27416-0
Telefax 0911 2877719

waterloo.ottmar(at)ut.bfz.de
www.bfz.de

Ansprechpartner

Björn Hagen
Fachbereichsleitung Rehabilitation

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
Demolierung 2
23909 Ratzeburg

Telefon 04541 8997-30
Telefax 04541 8997-55

bjoern.hagen(at)faw-reha.de

Internet barrierefrei: www.faw.de